Im Auge des Sturmes - die LIEBE

21.06.2022

Liebe Seele, liebe Mitmenschen, liebe Suchende, liebe Kritiker, liebe "Auf-Dem-Weg-Seiende",

... "im Auge des Sturmes" ... puuuhh!! Was war das für ein Monat!

Die heutige Botschaft möchte dich einladen, dich zu öffnen, dich zu erinnern. Dich (erneut) zu erinnern an das, wer oder was du WIRKLICH bist.

Ich erinnere mich täglich, ja, fast stündlich neu ... ich bin auf permanenter Entdeckungsreise mit mir selbst.

Und je weiter ich den Weg gehe, umso mehr Entdeckungen mache ich, weil ich Stück für Stück lerne, die Steine hochzuheben, unter denen sich der nächste Schatz verbirgt .... oder den Schleier wegzuziehen, hinter der wieder ein "AHAAAA!!!" steckt.

Was gestern für mich "wahr" war - ist heute bereits Aufhänger für die nächste Tür.

Das geht aber erst, seitdem ich mich von allen Dingen im Außen, von immer mehr Abhängigkeiten, von verankerten "das-ist-halt-so-Dogmata", von unbewussten Stressgedanken, von irreführenden Erwartungen an mich selbst - als auch an mein Umfeld, von Verlust- und Existenzängsten, von der Angst vor Tod oder Krankheit oder auch der Angst, zu mir zu stehen, mich zu leben Stück für Stück befreie.

Diese Befreiung eröffnet ein immenses Feld, einen Raum, in dem ich mich selbst gerade neu ER-FINDE.

Der Erwachte findet - wie er sich ins Erleben bringen will, weil er es ist und es kann.

Mein Erleben verändert sich dahingehend, dass ich morgens ganz anders aus dem Bett "steige".

Es ist ein bewusstes Erheben.

Aus der Horizontalen - körperlich entspannten Ruhephase - hinein in die Senkrechte, bewusste Haltung durch Geist und Körper.

Es ist jeden Morgen ein Freudenfest, zurückzukommen von der Seelenreise des Nachts, den Körper wieder wahrzunehmen und zu spüren, zu dehnen, zu strecken, mich in die wärmende Decke einzukuscheln und gleichzeitig die frische Luft durch das offene Fenster einzuatmen, die erwachende Natur mit ihren Gerüchen wahrzunehmen, die singende Amsel mit einem Lächeln zu begrüßen und mit ihr aus Dankbarkeit Kontakt aufzunehmen, mich dankbar zu erinnern, dass ich wach bin, dass ich die Augen öffne, dass ich mich bewusst und körperlich wahrnehmen kann ... einfach dankbar das WUNDER der Schöpfung an mir und durch mich selbst zu erleben.

Ist dir das auch so wunderbar bewusst?

All das fällt erst auf, dass es fehlt, wenn Mensch es nicht mehr "hat", nicht mehr wahrnehmen oder spüren kann, sich nicht mehr erinnert, dass er lebendig ist und Mensch diese Lebendigkeit in seinem erholten Körper mit all seinen Sinnen spüren kann .... dann allerdings, ja, dann kommt mir eher ein toter Mensch entgegen.

Etwas, wo das Leben fehlt. Wo nur noch Funktionieren angesagt ist.

Herzliche Einladung ergeht an dich heute, dass du dir nochmal meinen Podcast "TACHELES - im Auge des Sturmes" anhörst (auf meinem youtube-Kanal "Lebenin5D" zu finden)  oder über diesen Link: https://www.youtube.com/watch?v=sBrSq8hlDbc

Die Energie hier auf Planet Erde lädt nun dazu ein, das, was du in die Veränderung bringen möchtest, auch umzusetzen. Tun - Handeln ... bewusst, beobachtend, leicht, einfach und frei - und vor allem OHNE DRUCK. Signalisiere deine Bereitschaft, es dir "einfallen" zu lassen und sei bereit, es dann umzusetzen.

Im Auge des Sturmes lebst du LIEBE - FREIHEIT - FREUDE - FRIEDEN und FÜLLE.

Und diejenigen, die im Auge des Sturmes sind, bringen genau das auf die Erde - setzen es um, bringen es körperlich in die Welt, in dem sie es leben.

Sie bringen den Himmel auf die Erde.

Dazu ist es jedoch not-wendig, das Feld vorher "gejätet" zu haben, das Unkraut gezupft, den Acker gepflügt, die Steine gelesen, den Boden gelockert und mit neuer Nahrung versehen zu haben.

Transformation: Veränderung der Form durch den wahren Geist

Transmutation: Hineinbringen der veränderten Form durch aktives Handeln als Erschaffer deines Lebens

Den Himmel auf die Erde zu bringen heißt nicht "nur in der Liebe zu sein" ... bzw. das ist es eigentlich schon, "In der Liebe zu sein" ... WENN DU WEISST, dass du LIEBE BIST.

Wenn du Liebe bist - WILLST du gar nichts mehr anderes, als diese LIEBE zu LEBEN - und "eigentlich" KANNST du auch gar nichts anderes mehr.

Das musst du dir nicht mehr einreden - das kommt ganz von allein.

Aus deinem Innen - aus dir, durch dich und mit dir.

Menschen, die im Auge des Sturmes die LIEBE sind,

- Wissen, dass Angst der Räuber der Liebe ist

- Führen sich selbst und geben ihrem Gegenüber Raum, das für sich selbst ebenso zu erfahren

- Sind die wahren Visionäre aus dem HERZEN und laden andere dazu ein, mitzukommen

- Leben Erziehung vor - in dem sie sich selbst täglich reflektieren und hinterfragen und das nach außen kommunizieren

- Wissen, dass beides nicht geht - da wo Angst ist, kann keine Liebe sein - und umgekehrt

- Haben ihr Feld der Angst bereinigt, entlarvt, aufgeräumt, gereinigt, geheilt, geheiligt und in die Liebe erhoben

- Reinigen ihren Körper auch energetisch bewusst immer wieder, entlarven Angstfelder, leben Ordnung und Ausrichtung, erfahren Heilung und Vergebung, erleben sich schmerzfreier und fühlen sich körperlich leichter

- Haben die Bewertung aus ihrem Leben entlassen und den Beobachter eingeladen

- Haben sich dem, was Angst macht, gestellt, um sie in die Liebe zu transformieren

- Sind nicht mehr steuerbar, da sie keine Angst mehr haben

- Leben frei und mutig - können sich nicht mehr falschen Dogmen oder Machthabern unterordnen

- Wollen nicht mehr steuern und überwachen, da sie es nicht mehr können

- Leben in der Fülle - weil sie das Feld des Mangels geklärt haben und es nicht mehr mit unnützen Identifikation ans Außen zurückholen

- Sind nicht mehr manipulierbar, weil die Liebe sich nicht erpressen lässt

- Spielen keine Spielchen mehr mit um ihr Ego zu streicheln, weil das Zeit- und Energieverschwendung wäre, das sie am wahren Sein vorbeileben lässt.

- Begegnen ihrem Gegenüber in Klarheit und Offenheit, Wahrheit und Reinheit, um den Schatz des Wertes in der Gemeinsamkeit zu heben = WERTSCHÄTZUNG (das nur denjenigen schmerzt, der diese Wahrnehmung noch nicht hat)

- Ordnen sich keinen dogmatischen oder gesellschaftlichen Regeln unter, die die LIEBE und das LEBEN verhindert, da sie den Inneren Druck sofort wahrnehmen, der ihr Wahrheits-Barometer ist

Leben aufrichtig und echt - ohne sich zu verbiegen, um ....

- Können keine toxischen Partnerschaften oder Verbindungen in Freundschaften mehr leben

- Brauchen keine Regeln, Gesetze, Vorschriften, Maßnahmen von Außen mehr, die ihnen ein scheinbar geordnetes oder sicheres Leben eröffnen - sie SIND geordnet und ausgerichtet und leben so, ohne ein anderes Lebendes Wesen in irgendeiner Form zu gefährden

- Leben eine höhere Lebensqualität, da sie sich den Kosmischen Gesetzen bewusst sind - und nicht mehr nach Äußeren vergänglichen Dingen streben

- Orientieren sich an den eigenen inneren Wahrnehmungen, die ihnen ihre Seele aufzeigt und leben danach

- Fordern nichts - sind einfach und geben Raum

- Lassen sich nicht mehr benutzen und benutzen andere nicht mehr

- Leben Leichtigkeit, Freude und Dankbarkeit. Ohne Bedingung.

- Leben gesund und frei - da sie wissen, was Gesundheit und Freiheit ist und was sie entsprechend nährt und fördert

- Übernehmen die Verantwortung für ihr Denken, Tun und Handeln, weil sie aus dem HERZEN heraus leben - und nicht mehr aus antrainierten Ego- oder Verstandesvarianten, die nicht zu ihnen passen.

- Leben im gegenseitigen Geben und Nehmen, weil sie es gar nicht mehr anders wahrnehmen oder können

- Nehmen freudig an, was sie erhalten

- Geben freudig Fülle und Reichtum weiter

- Entwickeln sich in Partnerschaften durch die Ebene des Vertrauens, des Mutes, der Hingabe, des Sich-Öffnens und gleichzeitig des Halten des Feldes für das Gegenüber, das sich in einem Feld der Erneuerung befindet

- Wissen, was NICHT LIEBE ist

Geist erschafft Materie.

Die oberen beiden Chakren, (Drittes-Auge und Kronenchakra) die sich geistig orientieren, die sich in die göttliche und der uabdingbaren Schöpferquelle ausrichten, um sich zu erinnern, um den Himmel zu erkennen, wahrzunehmen finden oft über das 5. Chakra (Hals- und Kehl-Chakra) ihren Ausdruck. Darüber zu reden alleine genügt nicht ... es will gelebt werden, es will in Materie gebracht werden. Nur im Zusammenspiel mit den unteren 3 Chakren (Wurzel - Sakral und Solar-Plexus - Chakra) findet Geist die Möglichkeit, sich materiell, körperlich und in der 3D-Ebene auszuwirken, hineinzuschenken, sich hineinzuerleben. Den Himmel auf die Erde zu bringen.

Alles andere ist grob gesagt nur "Gelaber" - und hat meist wenig Substanz und schon gar keine Erdung. Diese Menschen werden vom Sturm im Außen weggefegt - ohne es zu merken.

Der Mittler hierüber ist unser Herz-Chakra. Es ist uns behilflich in der Reinigung, der Klärung, in der Ordnung und Ausrichtung der unteren 3 Energiefelder, die meist voll und übervoll sind mit Angst, Verlust, Existenzängsten, Scham- und Schuldgefühlen, Unterordnung, fehlender Liebe, keinen Platz im Leben haben, mit Hoffnungslosigkeit, ständig unter Strom stehen, Dauerstress aufgrund der aktuellen Weltlage, voll mit Hauen und Stechen, mit Wettbewerb, mit Gewalt und Drohungen, mit Erpressungen und Manipulation, mit Schmerz und Versagen. Viele kommen jetzt immer wieder an den Punkt, an dem sie diese Attribute als maximalen Schmerz immer wieder erleben müssen, UM endlich in die Drehung zu kommen, um endlich den Bock bei den Hörnern zu packen und wach zu werden, den Schleier des Vergessens wegzuziehen, dieses Spiel zu durchschauen und sich rauszuentwickeln ... hinein in ihr wahres SEIN, in ihr wahres machtvolles Wesen, das sie sind.

Vor über 25 Jahren gab es ein Buch: "Carpe Diem - Nutze den Tag!" - ein buntes Buch mit phantastischen Bildern die zu den Weisheiten, die darin gesammelt wurden hervorragend zugeordnet waren. Vielleicht erinnerst du dich ... es ist jetzt allerdings nicht mehr erwerbbar ... und gerade jetzt wird es zu einem Schatz.

Warum??

Weil die Menschen, die diese "Sprüche" früher als Wahrheit erkannt haben, ihren Weg danach gegangen sind, ihr Herz dem höheren Geist und ihrer Seele ausgerichtet haben, genau das am eigenen Leib erfahren haben, was diese "Sprichwörter" zum Ausdruck bringen wollten.

All das wird jetzt zur Weisheit - weil die Vergangenheit geklärt wurde.

Das ist übrigens Evolution.

Das ist Weiterentwicklung.


Ich zitiere zum Abschluss einen Text aus der Bibel. Galater 5:22 + 23

22 Die Frucht des Geistes aber ist: Liebe, Freude, Friede, Langmut, Freundlichkeit, Güte, Treue,

23 Sanftmut, Enthaltsamkeit. Gegen diese ist das Gesetz nicht ⟨gerichtet⟩.

Letzter Satz ist die Bestätigung, was es bedeutet, im Auge des Sturmes zu sein.

Von HERZEN, Andrea Wages